Rebranding-Programm für GE

Principle wurde dazu ausgewählt, für GE ein dynamisches Rebranding-Programm in 26 Ländern umzusetzen.

Im November 2015 übernahm GE die Strom- und Netzgeschäfte von Alstom. Principle wurde im Februar 2016 beauftragt und startete sofort ein Programm für ein zügiges Rebranding.

Der Branding-Ansatz von GE unterschied sich vom Ansatz Alstoms und hatte seinen Schwerpunkt auf maximaler Wirkung bei gleichzeitiger Reduzierung des Schildervolumens. Wir führten lokale und standortbasierte Markenaudits durch und arbeiteten eng mit dem Team für Markenkommunikation von GE zusammen, um die Pläne abzustimmen und den Anforderungen des Standorts gerecht zu werden.

Es wurde ein Vier-Phasen-Programm vereinbart, in dessen Rahmen Principle über 1.000 Schilder in 26 Ländern neu gestaltete. Das Projekt wurde zentral von Großbritannien aus verwaltet. Unterstützt wurde es durch 7 unserer internationalen Niederlassungen und durch inländische Mitarbeiter vor Ort.

Rebranding in Höchstgeschwindigkeit – 1.000 Beschilderungen in 26 Ländern.